+49-1522-6330404
Fridays for Future
Foto zum Thema Fridays for Future in Hannover

Fridays for Future

Klima Aktivisten von Fridays for Future halten Mahnwache am Opernplatz in Hannover

Auch in den Ferien wollen die Fridays-for-Future-Aktivisten die Bevölkerung diskreditieren und nerven. Deshalb startet die Mahnwache am Montagmorgen und soll 24 Stunden dauern.

Foto zum Thema Fridays for Future in Hannover
Foto zum Thema Fridays for Future in Hannover

 

Hannover 28.07.2019 – wie die HAZ in einem HAZ+ Artikel veröffentlichte: Wollen die Aktivisten von Fridays for Future Hannover am Opernplatz eine 24-stündige Mahnwache abhalten, weil Deutschland seine Ressourcen (CO2-Emissionen) für 2019 schon längst aufgebraucht hat. Der eigentlich Erdüberlastungstag im Jahre 2019, war in Deutschland laut Global Footprint Network am 03. Mai 2019.

Welche Forderungen existieren

Die genauen Forderungen und ihren Erläuterungen sind nachzulesen auf deren Internetseite „Fridays for Future – Forderungen„. Darüber hinaus gebe ich deren Forderungen nur in groben Zügen wieder:

  • Nettonull bis 2035
  • Kohleausstieg bis 2030
  • 100 % erneuerbare Energieversorgung bis 2035

Dass die Forderungen unrealistisch sind, dies sieht man auf dem ersten Blick! Den wenn die Aktivisten nicht bereit sind, sich selbst einzuschränken. Dürfen sie es folglich auch nicht von anderen erwarten. Bestes Beispiel ist Luisa Neubauer, das Gesicht der Fridays for Future Bewegung in Deutschland. Aber nicht nur die Aktivisten, sondern auch die Politiker verschwenden CO2 wo sie nur können. Deshalb empfehle ich jedem, selbst zu recherchieren. Hierfür ist Google als Informationsquelle perfekt geeignet. 

Wie wird Fridays for Future Hannover finanziert und unterstützt

Ich beherzige meinen Ratschlag selbst und bin fündig geworden. Gefördert werden die Aktivisten von FFF Hannover durch Generationshochdrei. Generation³ gehört dem ljr (Landesjugendring Niedersachsen e. V.) an. Die wiederum aus Mitteln des Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration gefördert werden.

Fazit: Staatliche Förderung von Fridays for Future!

Was bedeutet Netto-null-Emissionen

Da ich das Rad nicht neu erfinden kann. Bediene ich mich hier der Zitate von Schreibern.

Zitat:

Da die Erde bereits auf geringe Änderungen des Anteils an CO₂, Methan und anderen Treibhausgasen in der Atmosphäre stark reagiert, muss der Ausstoss dieser Gase so weit reduziert werden, bis das ganze System wieder im Gleichgewicht ist.  Netto-​Null bedeutet, dass alle durch Menschen verursachten Treibhausgas-​Emissionen durch Reduktionsmassnahmen wieder aus der Atmosphäre entfernt werden müssen und somit die Klimabilanz der Erde netto, also nach den Abzügen durch natürliche und künstliche Senken (siehe: Was sind Negativemissionen?), Null beträgt. Damit wäre die Menschheit klimaneutral und die globale Temperatur würde sich stabilisieren.

Es gilt dabei jedoch: Je später dieses Ziel erreicht wird, desto höhere Negativemissionen sind nötig. Mehr dazu finden Sie im Beitrag zu den Negativemissionen oder im Beitrag zum eigenen CO₂-​Budget.

Quelle: https://www.myclimate.org/de/informieren/faq/faq-detail/detail/News/was-bedeutet-netto-null-emissionen/

Lese auch:

CO2-Steuer
CO2-Steuer nein Danke! Die Steuer wird das Problem nicht beheben, sonder nur das Leben für die Geringverdiener unerträglich machen. Statt über eine Steuer nach zu denken, sollte Werkzeuge angewandt werden um die Nutzung erneuerbarer Energien schmackhaft zu machen.

 

Ist die Forderung von Fridays for Future realisierbar

Nun laut den dem EU-Klimakommissar Miguel Arias Cañete sei dies mit den heutigen Technologien möglich. Die Aktivisten von Fridays for Future fordern genau diesen Wahnsinn. 

Zitat:

Mit heutigen, bereits einsatzfähigen Technologien sei es möglich, die langfristigen Temperaturziele des Pariser Klimaabkommens aus dem Jahr 2015 zu erreichen. Einige Wirtschaftszweige könnten aber ganz verschwinden, sagte Arias Cañete. Die Dekarbonisierung der Industrie soll mit Forschung unterstützt werden. Emissionen, die nicht vermieden werden können, sollen „ausgeglichen“ werden, etwa durch die Aufforstung von Wäldern oder mit umstrittenen Technologien wie der CO2-Abscheidung und -Speicherung (CCS).

Die EU will für das Märchen des Menschen gemachten Klimawandels unsere Wirtschaftszweige zerstören. Unter anderem wird billigend in Kauf genommen, dass Väter und Mütter ihre Jobs verlieren. Weiterhin werden durch den Wahn die Ärmsten noch ärmer. Die Mittelschicht wird weiter vernichtet und das alles nur, um einen Klimawandel aufzuhalten, der nicht zu stoppen ist.

Ich habe auf Facebook einen Beitrag kommentiert, denn ich euch nicht vorenthalten möchte.  

Lese auch:

Erklärung der Menschenrechte
Erklärung der Menschenrechte verfügbar dank dem Autor Jürgen Funke

 

Was war auf der Mahnwache los

Wie das Video auf Twitter beweist. Sehr wenig. Scheinbar lag es daran, dass momentan Schulferien sind und Fridays for Future nur zur Schulzeit wirklich zu Lauf bekommt. Hiermit wurde die Theorie bestätigt: Viele der Kids machen nur bei FFF mit, um Schule schwänzen zu können. Deswegen sollte dies auch verboten werden. Aber überzeugt euch selbst, hier kommt ein kleiner Rundumschwenk vom Opernplatz in Hannover.

 

Fazit: Fridays for Future wird staatlich finanziert und ist in den Schulferien weitgehend handlungsunfähig, weil Schüler scheinbar keine Motivation haben. Man erkennt es sofort, dass viele der Aktivisten nur Schule schwänzen wollten und das kann man in den Ferien nicht. 

Jürgen Funke

Ich Jürgen Funke wurde in dem schönen kleinen Städtchen Bad Pyrmont geboren am 25.09.1981 . Seit 2016 wohne ich aufgrund meiner Arbeit in Hannover. Beruflicher Werdegang: - aktuell - stellvertretende Geschäftsführung beim Atrium Fitness in Hannover - aktuell - Inhaber und Fotograf von Fotografie & Design Jürgen Funke - aktuell - Callboy Jürgen Funke Meine Interesse: Politik, Menschenrechte und warum ich sie nicht will, Informatik, Fotobearbeitung, Videoproduktion Meine Hobbies: Fotografie, Bloggen, Twittern und Sport

Kommentar verfassen

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: